Without Me, Lose Yourself & Co:

Old School Hip Hop Tracks: Das bedeuten diese Eminem Lyrics

2002 kam Eminem mit seinem legendären Track Without me um die Ecke – und flasht die ganze Generation. Aber was bedeuten die Without me lyrics und die anderer Songs eigentlich? Hier die Antwort:

Die Without me Lyrics – das bedeuten sie

I've created a monster
'Cause nobody wants to see Marshall no more'
They want Shady, I'm chopped liver Well if you want Shady,
this is what I'll give you A little bit of weed mixed with some hard liquor

Mit der ersten Line sagt Eminem, dass er mit seinem Fame ein unkontrollierbares Phänomen geschaffen hat, denn niemand wolle mehr den ‚echten‘ Eminem (bürgerlich Marshall Mathers), sondern nur noch die Kunstfigur Slim Shady sehen (Alter Ego von Eminem und sein Spitzname aus Jugendzeiten). Aber das sei ein schlechtes Vorbild, denn die Figur Shady ist der ‚dunkle‘ Schatten oder Teil des Rappers, der mit seinem ungesunden Lifestyle definitiv kein Vorbild ist. Mit seiner sarkastischen Art lässt Eminem Lyrics aber wie immer so klingen, als würde er das alles auf die leichte Schulter nehmen.

DMX FEAT. SHEEK OF THE LOX mit GET AT ME DOG

OLDSCHOOL HIPHOP

OLDSCHOOL HIPHOP

Hier ein paar Retro Tracks reinziehen.


Es läuft:
DMX FEAT. SHEEK OF THE LOX mit GET AT ME DOG

Eminem und sein Track Lose Yourself

Ähnlich ist es bei seinem epochalen Track, der zu einer der Hymnen des Old School Hip Hop wurde:

Lose Yourself. Der Titelsong aus seinem biografischen Film 8 Mile strotzt nur so vor trockener, realistischer Selbstironie:

His palms are sweaty, knees weak, arms are heavy
There's vomit on his sweater already, mom's spaghetti
He's nervous, but on the surface he looks calm and ready
To drop bombs, but he keeps on forgettin'
What he wrote down, the whole crowd goes so loud
He opens his mouth, but the words won't come out
He's chokin', how, everybody's jokin' now
The clocks run out, times up, over, blaow

In den Lyrics beschreibt Eminem sich selbst vor seinem ersten großen Auftritt als noch unbekannter Rapper in der damals von PoC geprägten Underground- und Rapszene in Detroit und schildert krass genau, wie sich seine Nervosität äußert – nämlich in schwitzigen Händen und Kotze auf seinem Sweater von den Spaghetti von Mama – die Eminem übrigens später tatsächlich in ein Business umwandelte und den Imbiss „Mom’s Spaghetti“ gründete, wo du Spaghetti essen kannst.

Aber dann macht er den krassen Turn und die Lyrics schwenken um und zeigen, was für ein wahrer King Eminem als Rapper wurde und bis heute ist:

You better lose yourself in the music, the moment
You own it, you better never let it go
You only get one shot, do not miss your chance to blow
This opportunity comes once in a lifetime

Den Part rappt immer jede Person mit – egal ob Old School Hip Hop Fan oder nicht, den Refrain kennt man, weil er eine unglaublich epische Ansage an die eigenen Träume und die Musik ist.

kissfm-old-school-hip-hop-mischpult-eminem
kissfm-old-school-hip-hop-mischpult-eminem

Was bedeuten die Eminem Lyrics im Song Cleaning out my Closet?

Hier packt Eminem – wie eigentlich immer – krass aus und haut mal auf den Tisch. Denn „Cleaning out my Closet“ heißt den Kleiderschrank ausmisten und im übertragenen Sinne: reinen Tisch machen. Das macht er dann auch und rasiert dabei richtig. U. a. Auch seine Mutter, mit der er abrechnet, weil er ihr das Münchhausen-Stellvertretersyndrom vorwirft:

Witnessin' your mama poppin' prescription pills in the kitchen
Bitchin' that someone's always goin' through hear purse and shit's missin'
Goin' through public housin' systems, victim of Munchhausen's Syndrome
My whole life I was made to believe I was sick when I wasn't
'Til I grew up, now I blew up, it makes you sick to your stomach, doesn't it?

Das  Münchhausen ist eine psychische Störung, bei der eine Person sich selbst ständig einredet, krank zu sein und Krankheiten und Leiden erfindet. Im schlimmsten Fall geht die Person so weit, sich selbst aktiv krank zu machen, z. B., indem sie sich vergiftet. Beim Münchhausen-Stellvertretersyndom wiederum macht eine Person eine andere krank oder erfindet bei ihr Krankheiten oder verursacht diese sogar (oft sind es Mütter, die ihre eigenen Kinder krank machen oder es sich und den Kindern einreden, dass diese krank seien). Das warf Eminem in den Lyrics seiner Mutter vor. Krass.