kiss-fm-old-school-hip-hop-filme-header
kiss-fm-old-school-hip-hop-filme-header
Das wusstest du noch nicht

Facts über die 5 besten Old School Hip Hop Filme

8 Mile, Underdogs und Co – diese 5 Filme MUSST DU einfach kennen als echter Old School Hip Hop Fan. Hier ein paar nice Facts zu den Kinostreifen, die du garantiert noch nicht kanntest.

Das sind die besten Old School Hip Hop Filme

Ganz viel Action, Mukke, Drogen und verschiedene Hip Hop-Gangs: das waren und sind auch teilweise noch die Merkmale für richtig fette Filme aus dem Old School Hip Hop.

Die fünf fettesten Filme werden wir jetzt noch einmal so richtig auseinandernehmen und alle wichtigen Facts klären, die ihr schon unbedingt immer wissen wolltet.

Der Old School Hip Hop Film 8 Mile über Eminem

Wir kennen ihn alle, den Klassiker in der Old School Hip Hop Filmszene: "8 Mile" von und mit Eminem. Der Film kam 2002 raus und ist 'n richtig nices Ding, bei dem Rap Battle Szenen gezeigt wurden und sich sogar Darsteller übergeben mussten. Richtig viel Mukke und ganz viele Gangster prägen den Film. Die Titelmusik „Lose Yourself“ wurde extra für den Film geschrieben und war sogar der erste Rap Song, der einen Grammy gewann. Eminem dachte allerdings nicht, dass er mit dem Track irgendwas reißen würde und ging deshalb auch nicht zur Grammy-Verleihung.

kissfm-artikel-stream-old-school-hip-hop-tupac-microphon
kissfm-artikel-stream-old-school-hip-hop-tupac-microphon

Snoop Dogg und sein Film

Bei den größten Filmen zum Thema Old School Hip Hop darf natürlich nicht „Murder was the Case“ von Snoop Dogg aus dem Jahr 1994 fehlen. Bei dem 18-minütigen Kurzfilm führten Dr. Dre und Fab Five Freddy die Regie. By the way: 2Pac bekam ungefähr 200.000 $, um einen Song für den Soundtrack aufzunehmen: Der Track „Life’s so hard“ feat. Soop Dogg schaffte es im Endeffekt nicht in den offiziellen Soundtrack und wurde erst später für den Soundtrack von 2Pacs letztem Film „Gang Related“ verwendet.

kiss-fm-kinofilme-lumberjack
kiss-fm-kinofilme-lumberjack

"Notorious B.I.G."

Noch’n richtig fetter Film: „Notorious B.I.G.“ aus dem Jahr 2009. Der Schauspieler des 12-Jährigen Christopher Wallace (Biggie Smalls) ist tatsächlich der echte Sohn des US-Rappers: for real?! Die Szene, die den jungen Biggie Smalls rappend in einer schwarz-roten Lumberjack-Jacke mit passender Kappe zeigt, ähnlich wie auf'm Bau, ist eine Anspielung auf den Vers „Way back, when I had the red and black/ lumberjack/ with the hat to match“ aus B.I.G..’s Song „Juicy“.

kiss-missy-elliott-old-school-hip-hop-party
kiss-missy-elliott-old-school-hip-hop-party

Eine True Story von Compton

"Straight Outta Compton" von der Rap-Gruppe N.W.A. – is’n Film über Dr. Dre, Ice Cube und DJ Yella. Ice Cube wird von dessen Sohn O’Shea Jackson Jr. gespielt. Und wusstet ihr, dass der Film eigentlich 3 ½ Stunden lang war und danach nochmal gekürzt wurde? True Story, sonst wäre er wahrscheinlich einfach zu lang gewesen. Leider wurde der Film nie in der City Compton gespielt, weil die Stadt kein Kino hat. Super schade, aber trotzdem ging der Film natürlich auch so durch die Decke.

Underdogs

Last but not least: Underdogs ist ein Movie, das das Zusammentreffen von Téo Frank, einem 18-jährigen Regisseur und Mason Strehl, Manager von Awon, Phoniks, Tiff the Gift und Dephlow zeigt. Hier wird die Old School Hip Hop Untergrund-Szene mal so richtig ausgecheckt. Der Regisseur trifft hier selbst auf die Rapper aus dem Label „Don’t Sleep Records“. Für die Rapper ist Hip-Hop eine Lebensphilosophie und genau diese Passion soll auch in dem Film gezeigt werden.