Free Ewa?

Seit Sonntag sitzt die Rapperin Schwester Ewa im Gefängnis.

Die Anklage lautet Steuerhinterziehung, Menschenhandel zum Zwecke der sexuellen Ausbeute, ausbeuterische Zuhälterei sowie Körperverletzung. Schwester Ewa soll zweieinhalb Jahre hinter Gittern verbringen. Ihre Inhaftierung verlief extrem emotional, denn Ewa wurde von ihrer einjährigen Tochter Aaliyah getrennt, da ihr kein Anspruch auf eine Mutter-Kind Einrichtung gewährt wurde. Aktuell dürfte Ewa ihre Tochter viermal im Jahr für einige Stunden sehen. Inzwischen gibt es tausende Menschen, die sich empört für eine Verlegung der Skandalrapperin einsetzen. Unter dem Namen „Mutter Kind-Rechte Ewa Malanda & Jeyla Aaliyah“ gibt es inzwischen eine Petition, die bereits von 66.000 Menschen unterzeichnet wurde. Es fehlen noch knapp zehntausend Unterschriften bis zum erklärten Ziel der Initiative. Die Petition soll öffentlichen Druck auf den Strafvollzug rund um Ewa ausüben und erreichen, dass die Rapperin in eine Mutter-Kind Einrichtung verlegt wird, in der sie ihre Tochter rund um die Uhr bei sich hat. Die Petition argumentiert, dass Ewas Image ihre mütterliche Fürsorge weder beeinträchtigen noch definieren würde.