Erstes Statement von Bushido nach der Trennung von Capi

Vor ungefähr einem Jahr beendeten Bushido und Capital Bra ziemlich abrupt ihr berufliches Verhältnis. Capi verließ das Label und zog seitdem sein eigenes Ding durch. Zwei Tage nach der Trennung wünschte Bushido Capital sogar noch viel Glück, danach herrschte Funkstille. Nun sprach Bushido erstmals in einem Livestream bei dem Gamer Knossi über die Thematik. Grund für die Trennung waren vermeintlich mehrere Vertrauensbrüche und Lügen, so Bushido in seinem Statement.

“Ich hab halt bis heute auch noch nicht ein einziges Mal irgendwie ein Wort über diese Problematik oder auch über diese Geschehnisse Anfang 2019 irgendwie gesprochen. Das mache ich aus bewussten Gründen. Da wird irgendwann mal ganz ausführlich drüber berichtet werden und ich halte mich da momentan zurück. Aber ja, also wenn du mich so konkret fragst: Vertrauensbruch auf jeden Fall. Natürlich. Mehr als das sogar. So wie gewisse Dinge auch dargestellt wurden, so waren sie halt nicht. Und das war nicht nur so, dass man sich irgendwie missverstanden hat, sondern das war halt auch ‘ne bewusste Lüge, die auch verbreitet wurde. Und auch das Statement, das er da abgegeben hat, war zu dem Zeitpunkt definitiv halt sozusagen gelogen. Auch was er dort behauptet hat und die Dinge stimmen nicht, so wie er dort sagt. Aber auch dazu irgendwann später dann mal in Ruhe. So ‘ne Leute, die einem dann in den Rücken fallen. Und es war halt einfach jemand, der dir in den Rücken fällt.”

Um Capi sich zu dem Thema auch nochmal äußern wird?! Ihr erfahrt es natürlich zuerst bei uns!

Bildquelle: https://www.instagram.com/bush1do/?hl=de