Ermittlungsverfahren gegen Shindy

Shindy Insta Afalterbach

Heute kam seine neue Single „Nautilus" raus, doch das ist nicht die einzige aktuelle Meldung über Michael Schindler aka Shindy. Denn der 30 Jährige wurde gestern angezeigt. Der Vorwurf: Kennzeichenmissbrauch! Der Erfolgsrapper postete das Schreiben zum Ermittlungsverfahren jüngst selbst in seiner Insta-Story.

Doch was genau ist vorgefallen? Um 3:51 Uhr am frühen Morgen des 3. März wurde der Rapper aus dem Baden-Württembergischen Bietigheim-Bissingen in einem Mercedes erwischt, welcher das Kennzeichen DAD-DY 1 auf dem Nummernschild stehen hatte. Fans des Rappers wird dieses Nummernschild bekannt vorkommen. In seinem Musikvideo zum Song „Affalterbach“ ist eben dieses Kennzeichen ebenfalls zu sehen. An sich ist das Kennzeichen natürlich mega cool, aber im Straßenverkehr ist es natürlich verboten, deswegen kommen wohl saftige Strafen auf den „DODI“-Rapper zu.

Was sagt das Strafgesetzbuch? „Die Herstellung einer täuschend echt aussehenden Urkunde, die Modifizierung einer echten Urkunde und ihr Gebrauch werden mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe geahndet.“ Außerdem droht ein Fahrverbot, sowie zwei bis drei Punkte in Flensburg. Ups! Die Strafen haben es in sich. Also: Nicht nachmachen!