ON AIR

    RATING TRACKS

    TRACKSEARCH

    :

    Sia – This is acting

    940x250 sia

    Sia – This Is Acting

    Mit ihrer brandneuen Single „The Greatest” tummelt sich Superstar Sia aktuell schon wieder weltweit in der Spitzengruppe der Charts (u.a. Top Ten in Deutschland, Top 5 in UK, Platz eins in der Schweiz), nun steht der Veröffentlichungstermin der „Deluxe Edition“ ihres aktuellen Album „This Is Acting“ fest: der Longplayer, der nun neben den zwölf Songs der Original-Ausgabe sieben (!) bis dato unveröffentlichte Aufnahmen enthält, erscheint am 21. Oktober.

    Neben der aktuellen Hitsingle finden sich im Tracklisting natürlich auch die beiden bisherigen Auskopplungen „Alive“ und „Cheap Thrills“. Letztere erreichte neben Platz eins der Offiziellen Deutschen Single-Charts auch die Spitze der US Billboard Charts, wo sie vier Wochen verweilte und mit Doppelplatin ausgezeichnet wurde. Die Deluxe Edition enthält nun die „Cheap Thrills“-Singleversion mit Sean Paul, eine Soloversion von „The Greatest” sowie die neuen Tracks „Confetti”, „Midnight Decisions”, „Jesus Wept” und ein Alan Walker-Remix von „Move Your Body”.

    „The Greatest“ entstand in Zusammenarbeit mit dem siebenfachen Grammy-Preisträger Kendrick Lamar und verzeichnete seit seiner Veröffentlichung am 6. September mehr als 85 Millionen Video-Views. Überall auf der Welt kletterte der Song kurz nach Release bis auf Platz eins der iTunes-Charts. Co-Autor und Produzent des Songs war Sias bewährter Studiopartner Greg Kurstin. Das Video entstand abermals unter der Regie von Daniel Askill und Sia und wurde von Ryan Heffington choreographiert.

    Ende September startete Sias umfangreichen Tour durch die USA. Auf der Konzertreise, die den Titel „Nostalgic For The Present“ trägt, wird sie von ihrer Muse Maddie Ziegler (13) begleitet, die als junge Tänzerin der Star der Videos zu den Sia-Hits „Chandelier”, „Elastic Heart” und „Cheap Thrills” war.

    „This Is Acting“ war ursprünglich im Januar 2016 erschienen und hatte weltweit hervorragenden Kritiken erhalten. Der New Yorker adelte es als „das platonische Ideal eines modernen Popalbums“, auch die New York Times, Rolling Stone, Entertainment Weekly und The Fader waren begeistert. Der Longplayer enterte die US Billboard Charts auf Platz vier, in Großbritannien auf Position drei und kletterte in fünfzig Ländern bis an die Spitze der iTunes-Charts.

    comments powered by Disqus

    Die DISQUS-Kommentarfunktion wird von einem Drittanbieter als eigener Dienst zur Verfügung gestellt und steht nur bei DISQUS angemeldeten oder über Kooperationspartner von DISQUS registrierten Nutzern zur Verfügung, die Nutzung richtet sich nach den Bedingungen von DISQUS; Ihre E-Mail-Adresse wird an uns übermittelt. Mehr Infos in unserer Datenschutzerklärung.